Wie zufrieden sind Ihre Einwohnerinnen und Einwohner?

Das Gemeinderating sagt viel aus über die Qualitäten von Städten und Gemeinden. Rund 1000 werden jedes Jahr evaluiert von der Firma IAZI und in der Handelszeitung kann man die Resultate je nachdem bejubeln oder bemäkeln. Sie stützen sich jedenfalls auf stabile Statistiken und geben ein absolutes Bild. Standortbestimmungen sind jeweils eine gute Sache. Werden sie…

Was braucht es, dass ein Gemeindeportrait „gut“ ist?

Gemeindeportraits sind fixe Bestandteile aller Webseiten von Gemeinden. Ich habe mich mal umgeschaut und nach einem Zufallsgenerator, den ich selber in nächtelanger Arbeit gebaut habe, eine Sichtung vorgenommen. Ich bin von A wie Aadorf bis zu Z wie Zufikon fündig geworden. Also schauen wir der Reihe nach mal an, was daraus geworden ist. Also zuerst…

Wirtschaftsförderung Uri: 5 Fragen an Stefan Büeler – Die neue Standortförderstrategie am Gotthard

Der Kanton Uri hat neulich seine kantonale Strategie der Standortförderung aus dem Jahre 2016 angepasst. Grund genug, Stefan Büeler zum 5-Fragen-Interview einzuladen. Stefan Büeler ist im Kanton Uri Vorsteher im Amt für Wirtschaft und öffentlicher Verkehr.  Kommunalmanagement: Warum schon wieder ein Update, was war der Auslöser? Stefan Büeler: Obwohl wir als kleines Team eher pragmatisch…

Verzweiflung im Fachkräftemangel – Französische Zustände erreichen Affoltern am Albis

Die 36-Stunden-Woche war in Frankreich – oder ist heute noch – die Regel. Was kämpferische Gewerkschaften erstritten, kommt in Schweizer Gemeinden im Trend völlig lautlos daher. So hat die Gemeinde Affoltern am Albis jüngst die Arbeitszeit reduziert und die 38-Stunden-Woche eingeführt.   Affoltern am Albis ist das regionale Zentrum des Bezirks Affoltern im Kanton Zürich.…

Der Druck aus Zürich steigt – Glarus greift zur aktiven Bodenpolitik

Firmen brauchen Platz und Raum, und zwar am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt und mit der geeigneten Infrastruktur. Um dieses Ziel im Kanton Glarus zu erfüllen, tritt neu ein aktives Flächenmanagement auf den Plan. Die Nachfrage aus dem Metropolitanraum Zürich sei gross. Deshalb gelte es, «standortrelevante Flächen, Areale oder strategisch wichtige Immobilien zu sichern», schreibt…

Das Wirtschaftsforum Zurzibiet vereinigt und präsentiert

Es ist ein traditionsreicher Wirtschaftsanlass und er zieht regelmässig über 100 Leute an: Das Frühstück als Stelldichein der Zurzibieter Wirtschaft. Hier trifft sich das Gewerbe, die Unternehmungen und die politischen Behörden zum geselligen Beisammensein beim Frühstück und zum Referat. An der Veranstaltung vom 23.08.2023 ging es um das Thema Landesausstellungen. Referent Kurt Schmid, langjähriger Politiker…

Wachstum und Urbanisierung sind Konstanten – URBANISTICA – eine Offensive

Die Gemeinde Wettingen im Kanton Aargau zwischen Baden und Zürich, hat entschieden: Wir wollen keine Stadt sein. Wir wollen ein Dorf bleiben. Obwohl Wettingen grössenmässig in der Liga von Dietikon und Schlieren spielt. Nein danke, sagen immer noch viele, wenn es um das Thema Stadt geht. Städte sind irgendwie unattraktiv. Dabei gibt es weltweit wunderschöne…

5 Fragen an: Gilbert Piaser, Geschäftsleiter Region Oberthurgau zur neuen Standortförderstrategie

Eine Region im Kanton Thurgau gibt sich eine innovative Strategie zur Standortförderung. Mostindien war gestern. Heute geht es um Automotive, Advanced Manufacturing, Umwelt- und Gebäudetechnik, sowie Phytopharma (pflanzliche Heilmittel). All diese Trümpfe will die Region nun in Wert setzen und die Entwicklung von Arealen unter diesen Fokus stellen. Der Bericht ist veröffentlicht. Deshalb nun hier…

Flusslandschaft im Fluss – Wie das Limmattal mit der Zukunft umgeht

Die Limmat ist ein Fluss, der im Zürichsee beginnt und im Wasserschloss bei Brugg endet, wo sie mit Aare und Reuss zusammenkommt. Was dazwischenliegt ist das Limmattal.   Und das ist eine der interessantesten Regionen der Schweiz. Ja, Ständerat Felix Gutzwiller hat in einer Debatte sogar von einer Region von «Nationaler Bedeutung» gesprochen.   Immer…

Zwei Gemeinden stellen Betrieb ein – Mitfahrkonzept Taxito gerät ins Stocken

Ist das der Anfang vom Ende? Die Gemeinden Meisterschwanden und Aesch (LU) verabschieden sich aus Taxito (Aargauer Zeitung, 10.08.2023). Das revolutionäre Verkehrskonzept gerät zwischen den beiden Kantonen Aargau und Luzern ins Stocken. Dabei hatte es das Zeug, einen veritablen Paradigmenwechsel für Verkehrslösungen zu schaffen. Erfunden hatte das System Martin Beutler aus dem Berner Oberland. Er…