IN EIGENER SACHE – Hofer Kommunalmanagement AG verstärkt Verwaltungsrat

Hofer Kommunalmanagement AG, die auch im Limmattal tätige Agentur für Standortförderung, präsentiert drei neue Verwaltungsräte und setzt verstärkten Fokus in der Standortförderungs-Beratung. Im Verwaltungsrat Einsitz nehmen Otto Müller, FDP, alt Stadtpräsident von Dietikon, der ehemalige CVP-Nationalrat Melchior Ehrler sowie der Limmattaler Netzwerk-Manager Jürg Hässig. Bruno Hofer wird Verwaltungsratspräsident. „Mit unseren neuen Partnern im Boot positionieren…

Schweiz im Gleichklang mit EU – Der ländliche Raum spielt die Schlüsselrolle

Ländliche Gebiete sollen gestärkt, besser vernetzt, resilienter gemacht werden und florieren können. Dieses ist die langfristige Vision der Europäischen Union, die in einem Bericht veröffentlicht wurde. Ausgehend von der Überlegung, dass die Bevölkerung in ländlichen Gebieten im Schnitt älter ist als in den städtischen Gebieten geht die EU von einer Schrumpfung aus in den kommenden…

Kantone im Wettbewerb – Ist Zug besser als Luzern?

«Man merkt, dass Zug serviceorientierter ist als Luzern und für die Bürger da ist und nicht umgekehrt.» Wer dies sagt, ist weder ein Unbekannter noch ist er uninformiert. Es ist Benjamin Koch, neuer Präsident des Wirtschaftsverbandes der Stadt Luzern. Im Interview mit der Luzerner Zeitung vom 06.09.2021 spricht er Klartext. Im Rahmen der Covid-Pandemie habe…

Neues Merkblatt der Hofer Kommunalmanagement AG – Leerstandsmanagement für Siedlungsliegenschaften

Leerstände bei Gewerbeliegenschaften können für eine Gemeinde eine „schlechte Falle“ machen. Das Engagement, die Einflussnahme der Behörden ist gefordert. Sonst leidet das Image und das schadet. Unser neues Merkblatt zeigt auf, auf welche Art und Weise das Thema der Leerstände angegangen werden kann und wie man Gegensteuer gibt. Auch mit Massnahmen der Kommunikation. Mit eingebautem…

ADVERTORIAL APESA – Strassenbeleuchtung mit Weihnachtsdeko schmücken!

Strassenbeleuchtung mit Schneeflocken bieten sich an.

Schneeflocken sind ein beliebtes Dekorations-Sujet für die Adventszeit. Menschen lieben das harmonische Licht in der Nacht. Die leuchtenden Schneeflocken sind den Grundformen der Natur nachempfunden. Sie wählen Ihre Schneekristall-Beleuchtung aus vielen Formen und Grössen aus. Grosse Auswahl an Kombinationen von kalt- und warmweisser Lichtfarbe. Die Flocken sind teilweise gepaart mit Lichterketten und funkelnden Kugeln.

Strassenlaternen mit leuchtenden Sternen sind im Trend.

IN EIGENER SACHE – Kommunalmanager Bruno Hofer im Interview

Dass sich die Flughafenregion Zürich mit dem Kommunalmanagement befasst, ist ein Beweis dafür, dass hier nicht nur eine regionale Standortförderung am Werk ist. die die Region pushen will, sondern eine Institution lebt und wirkt, die eine Vernetzung auch mit der kommunalen Ebene sucht. Dies macht viel Sinn, sind doch nicht weniger als 13 Gemeinden mit…

Studie nach der Corona-Pandemie – Das sind die bleibenden Trends für die Raumplanung

Onlinehandel und Home Office: Das sind die beiden grossen Veränderungen, die unseren Alltag auch in Zukunft prägen werden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Raumplanungsverband EspaceSuisse in seinem Bericht «Post Corona». Drei Folgen werden diese Trends für die Zukunft haben, urteilen die Autoren. Folge eins: Mehr Platzbedarf in Wohnungen im ländlichen Raum. Da viele…

Wo ist Standortförderung angesiedelt? – Zentral ist die geeignete Person

«Ypsilon ischt gleich Zee und III und Geh.» Alle, die Volkswirtschaft an der Universität Bern studiert haben, kennen das: Die Formel des Bruttosozialprodukts. Y = C und I und G. Das Bruttosozialprodukt ist die Summe von Konsum, Investition und staatlicher Nachfrage. So weit, so gut. Aber theoretisieren wir gleich weiter in unserem Feld. Es gibt…

Neues Produkt zur Analyse von Zielgruppen – „Wo die wilden Kerle wohnen“

Der Titel dieses Kinderbuches kam mir in den Sinn, als mich Beny Ruhstaller, Immobilienprofi der Acasa Immobilien-Marketing GmbH, aufmerksam machte auf ein neues Tool, das in der Standortentwicklung wertvolle Dienste leistet. Dies im Nutzen von Gemeinden oder Projektentwicklern und Grundeigentümern. So konnte beispielsweise für die Gemeinde Affoltern am Albis darstellt werden, wie sich die Verteilung…

Welche Gemeinde hat die Nase vorn?

Heute geht es um den Wettbewerb der Gemeinden Eschlikon und Münchwilen. Über den Kanton Thurgau zu schreiben, ist zurzeit zwar nicht so sehr «en vogue». Der ansonsten vergleichsweise sehr mustergültige Schweizer Kanton hat Schaden an seiner Reputation genommen. Ein Unternehmens-Tycoon wurde frühgeimpft, ansonsten hinkt der Thurgau bei der Impferei hinterher. Dennoch möchte ich einen Nachzug…