Die Standortförderung in der Methode des systemischen Kommunalmanagements

Ich helfe mit Coaching, Konzepten und konkreter Unterstützung. Gemeinden brauchen Leadership. Verantwortliche in Gemeinden wollen ihren Standort voranbringen. Verbessern ist angesagt. Hier helfe ich. In der Hektik des Tagesgeschäft geht die strategische Sichtweise oft unter. Ich helfe mit einer breiten Palette von vielfältigen Erfahrungen, hier einen Kompass auszurichten. Ich unterstütze Führungskräfte in Gemeinden.

Der Wettbewerb der Standorte ist eine grosse Herausforderung für alle. Die Nase vorn hat nur,  wer das bessere Kommunalmanagement, die bessere Standortförderung betreibt. Aber was ist das? Oft herrscht Verwirrung. Mit meinem systemischen Kommunalmanagement bringe ich Ordnung ins Denken. Nichts wird vergessen, alles ist abgedeckt. Mein systemisches Kommunalmanagement beschlägt in jedem Standort die beiden Felder Wohnen und Arbeiten und deckt alle drei Bereiche Standort-Entwicklung, Standort-Management und Standort-Kommunikation ab. Und wirkt in zahlreichen Funktionen.

Standort-Entwicklung verbessert Rahmenbedingungen. Sie beinhaltet das „woher“ das „wohin“ und das „womit. Hierzu gehören Analysen, Leitbilder und Visionen, Pläne für Infrastrukturvorhaben und raumplanerische Grundlagen. Standort-Management ist das Tagesgeschäft: Hier sind die spezifischen Funktionen Wirtschaftsförderung, Ansiedlungsmanagement und Wohnortförderung angesiedelt. Standort-Kommunikation beinhaltet die Gemeinde-Information und die Standort-Vermarktung. Letzlich sind alle drei Felder untereinander verknüpft und miteinander verbunden.  Das Standort-Management baut auf die Resultate der Standort-Entwicklung auf.  

leidige Frage geklärt, was eine gute Standortförderung ist und was nicht. Mehr  

Aktuell