Aufgaben der Wirtschaftsförderung

Nein, nicht den ganzen Tag Velofahren (Bild). Ein Wirtschaftsförderer hat keinen einfachen Job. Er muss dafür sorgen, dass die ansässigen Unternehmen nicht abwandern und sich weiter entwickeln können. Und er muss dafür sorgen, dass sein Engagement und seine Erfolge bei den zuständigen Behörden bei Behörden und Politik ankommen und gewürdigt werden. Gleichzeitig muss er aber verhindern, dass seine Leistungsbeurteilung nur darauf abgestellt wird, wie viele Neuansiedlungen er in einer bestimmten Zeiteinheit „geschafft“ hat. Denn mit dieser Erfolgsmessung wäre er rasch auf ganz verlorenem Posten angelangt. Deshalb habe ich hier mal zwischendurch einige wichtige Aufgaben kurz in einem Merkblatt zusammengefasst.

Merkblatt lesen

 

 

 

Aktuell