Kommunal-Blog - News und Tipps für Gemeinden der Schweiz

ADVERTORIAL MEGURA – Ein neues Gesicht für Spreitenbach

Liebe Leserinnen und Leser Heute möchte ich Ihnen darüber berichten, wie unsere Werbeagentur Megura unlängst mit einer kommunikativen Neupositionierung für die Limmattaler Gemeinde Spreitenbach Aufsehen schaffen durfte. Unsere mit einem starken Fokus auf öffentliche Gemeinwesen auf kommunaler, regionaler und kantonaler Ebene ausgerichtete Full-Service-Agentur mit Sitzen in Zürich und Baden erhielt die Aufgabe, in den traditionell…

mehr

Beleben, bespielen, kreativ: Der Neue City Manager für die Leuchtenstadt

Riniken, 14.05.2024 – Die schönste Zeit im Leben eines Bundesrates liegt zwischen dem Tag der Wahl und dem Amtsantritt, soll einmal ein berühmter Amtsinhaber aus dem Kanton Solothurn gesagt haben. Genauso ergeht es aktuell Erich Felber. Er ist gewählter City Manager der Stadt Luzern und beginnt seinen Job am 1. August. Ich treffe ihn im…

mehr

ADVERTORIAL SWISSCOM – Digitalisierung: Wo stehen die Gemeinden? Sehen Sie selbst!

Als führendes ICT-Unternehmen der Schweiz setzt sich Swisscom für die digitale Transformation ein – auch von Gemeinden. Gemeinsam mit dem Verein Myni Gmeind und dem Schweizerischen Gemeindeverband laden wir Sie herzlich zur Präsentation der Ergebnisse der Gemeindeumfrage 2024 ein. Die Präsentation wird erstmals hybrid durchgeführt wird – vor Ort in Bern und online. Sie erhalten…

mehr

ADVERTORIAL ATEGRA – Gesucht: Die ruhige Minute

Ein typischer Miliz-Gemeinderat einer Schweizer Gemeinde ist täglich auf der Suche nach einem kostbaren Gut: der Ruhigen Minute. Die Ruhige Minute nach dem letzten Meeting frühabends im Geschäft. Die Ruhige Minute nachdem die Kinder zu Bett gebracht worden sind. Die Ruhige Minute auf dem Flughafen auf der Rückreise aus dem Ausland. Genau jetzt hätte er…

mehr

Brugg-Windisch: Wimmelbild in Campus-Luft

Riniken, 6.5.2024 – Es wuselt und wieselt, es summt und brummt. So könnte man die Stimmung beschreiben, die an der Tischmesse von Brugg Regio im Campussaal Brugg-Windisch herrschte. 55 Tische waren in Reih und Glied gestellt. Knapp der Raum, divers der Präsentationsansatz: Da ein Bildschirm, dort etwas Haptisches, hier etwas zum Geniessen, da Bildmaterial und…

mehr

Status Standortförderung im Visier: Grosser Gemeindevergleich gestartet

Riniken, 13.05.2024 – Messen, zählen, wägen: Ohne Statistiken lässt sich die Welt von heute nicht mehr beurteilen. Zu komplex ist die Vielfalt aller Elemente, die unsere Umgebung ausmachen. Es braucht Fakten, es braucht Zahlen, um abzuklären, wo die Potentiale liegen. Genauso ist es auch bei der Standortförderung auf kommunaler Ebene. Auch hier ist es für…

mehr

Echte Wirkung, und etwas Symbolik: Beiträge der Berner Wirtschaftsförderung

Riniken, 02.05.204 –  Die Standortförderung Kanton Bern hat bereits Ende März ihre Jahreszahlen und Projekte 2023 präsentiert. Mitte Mai legt sie nun bei der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates Rechenschaft ab. Der Leiter der Standortförderung Kanton Bern, Dr. Sebastian Friess, beantwortet hierzu unsere Fragen. Kommunalmanagement: 133 Projekte wurden unterstützt. Sind das mehr oder weniger als in…

mehr

Ein CAS-Lehrgang für Standortmanagement

Liebe Gemeindeverantwortliche: Sie sind mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Haben Sie ganz klare Antworten auf die folgenden paar Fragen dazu? Wie korrigiert man ein negatives Image? Wie können wir unser Zentrum attraktiver gestalten? Wie siedeln wir neue Unternehmen an? Welche Förderprogramme gibt es für Unternehmen und das Jungunternehmertum? Wie sollte die Vernetzung mit dem regionalen Tourismus…

mehr

Neues Klima am Tor zum Berner Oberland

Riniken, 24.04.2024 – «Gegen den Klimawandel kann man als Einzelperson nichts tun. Auch einzelne Gemeinden können den Klimawandel nicht beeinflussen. Nicht mal ein einzelnes Land. Schon gar nicht ein so kleines Land wie die Schweiz eines ist.» Haben Sie solche Argumente auch schon gehört? Die Stadt Thun jedenfalls sieht es anders. Thun hat eine städtische…

mehr

Heute schreibt für Sie: Mathias Müller, Stadtpräsident von Lichtensteig

Riniken, 24.04.2024 – Er ist mir schon verschiedentlich aufgefallen. Vor allem auch  im Zusammenhang mit dem Macherzentrum. Eine von ihm unterstützte Co-Working Plattform, die aus einem partizipativen Prozess heraus entstanden ist.   Nun hat er in der Zeitschrift «Schweizer Gemeinde» eine aus meiner Sicht sehr treffende Kolumne publiziert. Grund genug, sie hier aufzunehmen. Lassen wir…

mehr