Kommunal-Blog - News und Tipps für Gemeinden der Schweiz

Gutes Thun – Das Tor zum Berner Oberland wird eine Smart City

Riniken, 20.02.2024 – Die Stadt Thun hat jetzt ein Smart City Leitbild. Die Fachstelle Umwelt, Energie und Mobilität hat es entwickelt. Die Exekutive genehmigte es am 24. Januar dieses Jahres. Das Besondere daran: Es ist kein Digitalisierungsprojekt. Die IT-Kompetenz war zwar eingebunden, spielte aber keine Hauptrolle. Dies im Unterschied zu anderen Beispielen, wo das Thema der…

mehr

ADVERTORIAL ATEGRA – Kommissionsarbeit jetzt viel einfacher machen!

Jeder kennt es: Spezialaufgaben machen am meisten Arbeit. Und dies meist auch noch im ungünstigsten Moment. In der Gemeindearbeit gehören dazu die Kommissionen. Aus im Grunde einfachen Fragestellungen kann sich im konkreten Arbeitsalltag Komplexität ergeben: Wie kann sichergestellt werden, dass jedes Kommissionsmitglied jederzeit Zugriff auf die aktuellen Unterlagen hat? Wie kann verhindert werden, dass externe…

mehr

Raumplanung generiert Juristenfutter – wie lange noch?

Riniken, 14.02.2024 – Weil eine Kantonsgrenze mitten durch eine Weide geht und links und recht unterschiedliche Gesetze gelten, eskalierte ein Nachbarschaftsstreit in den Gemeinden Schneisingen (AG) und Niederweningen (ZH). Eine Besitzerin von Pferden kann diese nicht mehr weiden lassen, wie sie will, weil Einsprachen eingingen, die ihr vorschreiben möchten, in welcher Art und Weise sie…

mehr

Zwischen Lenzburg und Rotkreuz – Für Kultur und Natur

Ebikon, 14.02.2024 – Die Organisation «Erlebnis Freiamt» fasst Angebote zusammen und lanciert den regionalen Auftritt neu. Freundlich und naturnah wolle sich das neue Tor zum Freiamt präsentieren. So wird Herbert Strebel, Präsident Verein Erlebnis Freiamt in der Luzerner Zeitung vom 20.01.2024 zitiert. Und wirklich: Die Kernbotschaften sind vereint parat. Ein Blick in den neuen Auftritt…

mehr

Zwischen Lenzburg und Rotkreuz – Für Kultur und Natur

Die Organisation «Erlebnis Freiamt» fasst Angebote zusammen und lanciert den regionalen Auftritt neu. Freundlich und naturnah wolle sich das neue Tor zum Freiamt präsentieren. So wird Herbert Strebel, Präsident Verein Erlebnis Freiamt in der Luzerner Zeitung vom 20.01.2024 zitiert. Und wirklich: Die Kernbotschaften sind vereint parat. Ein Blick in den neuen Auftritt zeigt eine herrliche…

mehr

Studie: Föderalismus fördert Direktinvestitionen – zum Nutzen aller

Verhindern föderalistische Strukturen Direktinvestitionen aus dem Ausland? Ist das System Schweiz zu wenig einladend, wenn es um das Anlocken von ausländischen Unternehmen geht? Wäre wirtschaftlich ein Gewinn damit verbunden, wenn der Foederalismus zurückgedrängt und zentralistische Strukturen mehr Gewicht hätten? Nein. Sagt eine Studie.   Gewiss: Für Gemeindeverantwortliche ist schon das Stellen der Frage eine Blasphemie.…

mehr

Myni Gmeind: Der digitale Zwilling grüsst aus dem Diesseits

Klonen ist in. Nach dem Schaf Dolly sind auch Menschen hingegangen und haben sich geklont. Zumindest virtuell. Haben Avatare erschaffen und diese im Metaversum platziert. Dort fristen oder feiern sie ein Leben. Und der Aktienkurs der Facebook-Mutterfirma Meta, die das anbietet, explodiert. Aber auch Häuser und Strassen lassen sich klonen. Und mit dem geklonten Ding…

mehr

Macht KI Standortförderung überflüssig? – Der „Profis für Profis“-Anlass von Hofer Kommunalmanagement

Kantone, Gemeinden, Städte und Regionen: Alle betreiben sie in der einen oder andern Form Standortförderung. Explizit oder implizit. Geführt oder geschehen lassend. Systematisch oder punktuell eingreifend.   Viele sehen nun in der «künstlichen Intelligenz» (KI) neu eine Unterstützung für die Standortförderung. Andere spüren Gefahren. Darüber möchten wir uns unterhalten.   Was ist KI überhaupt? Wo…

mehr

Wenn’s im Blechmann immer klingelt – Streit um die Radarfalle

Darf man Autofahrer büssen, wenn sie zu schnell unterwegs sind? Blöde Frage! Aber darf man Autofahrer auch mit solchen Radarfallen büssen, die ständig an derselben Stelle stehen? Ein Streitfall.      Ich gebe es zu: Auch ich bin schon geblitzt worden. Neulich sah ich sogar das Unheil kommen und trat noch auf die Bremse, doch…

mehr

Kreieren kommt vor Rangieren – Wie Schwarmintelligenz in Gemeinden nutzbar ist

Mit Ideen ist es so eine Sache. Entweder man hat keine oder dann viel zu viele. Um Kreativprozesse anzuregen und die Resultate dann zu ordnen, ist neu ein Tool der Firma BrainE4 entstanden. Hier geht’s zu Beispielen.  Da sind selbst die autoritärsten Diktaturen völlig machtlos: Niemand kann Menschen zwingen, eine Idee zu haben. Man kann…

mehr