Blog Beiträge / Standort-Entwicklung

Standortförderung systematisch betreiben

Der Wettbewerb der Standorte ist eine grosse Herausforderung. Die Nase vorn haben nur jene Städte, Dörfer und Regionen, die eine zielgerichtete und aktive Standortförderung betreiben. Doch was ist gute Standortförderung? Oft herrscht Verwirrung. Was ist zu tun, was ist zu lassen? Mit meinem systemischen Kommunalmanagement bringe ich Ordnung in die Disziplin der Standortförderung. Nichts wird

Villen oder Sozialwohnungen? Der Business-Case von Oberwil-Lieli

In Oberwil-Lieli im Kanton Aargau sollen 8 Villen statt 80 Wohnungen erstellt werden, was für Wirbel sorgte. Das Beispiel zeigt eindrücklich, dass «Raumplanung» keineswegs die so trockene Materie ist, für die sie viele halten. Im Gegenteil: In den Plänen wird die Richtung bestimmt, in die eine bestimmte Gemeinde sich entwickeln soll. Die Revision von raumplanerischen

Das Überraschende am methodischen Vorgehen

Manchmal bin ich wirklich selber überrascht wenn ich sehe, was ein methodisches Vorgehen im Bereich der Standortförderung bewirken kann. Aus sporadischen Aktionen die von den Gemeindebehörden aus aktuellem Anlass angestossen werden und die selten etwas dauerhaftes zur Folge haben werden organisierte Projekte mit einem Mehrwert der sich auch nach Jahren noch sehen lassen kann. Das

Bestandespflege ist Wirtschaftsförderung vom Feinsten

Dustin (Bild) sucht ein verstecktes Chrömli, das im Baum versteckt worden ist. Er ist fleissig. Unerlässlich beschnuppert er alles, was möglich ist, was ihm das Ersehnte näher bringen kann. Genauso fleissig sind auch Wirtschaftsförderer. Die Funktion Wirtschaftsförderung  erfüllt verschiedene Zielsetzungen: Zum einen erfahren Unternehmen, die sich neu ansiedeln, eine Willkommenskultur. Zum Zweiten sorgt die Wirtschaftsförderung

Die Standortförderung in der Methode des systemischen Kommunalmanagements

Ich helfe mit Coaching, Konzepten und konkreter Unterstützung. Gemeinden brauchen Leadership. Verantwortliche in Gemeinden wollen ihren Standort voranbringen. Verbessern ist angesagt. Hier helfe ich. In der Hektik des Tagesgeschäft geht die strategische Sichtweise oft unter. Ich helfe mit einer breiten Palette von vielfältigen Erfahrungen, hier einen Kompass auszurichten. Ich unterstütze Führungskräfte in Gemeinden. Der Wettbewerb

Der Standortförderer als Politiker, geht das überhaupt?

Darf ein Standortförderer auch politisch tätig sein? Eine heikle Frage. In Titisee-Neustadt im Land Baden Württemberg wurde ein frischer Standortförderer noch in der Probezeit entlassen, weil plötzlich seinen Vorgesetzten bekannt wurde, dass er für die Grünen kandidierte. Er hatte diese offenbar im Glauben gelassen er tue nichts solches. Der Fall wirft allgemeine Fragen auf. Grundsätzlich

Energiewende im Knonaueramt schon fast geschafft

Die Energiewende auf Kurs bringen. Das sollte eigentlich für jede Gemeinde ein Ziel sein. Gewisse Regionen sind hier schon weiter als andere. So beispielsweise das Knonaueramt. Die regionale Standortförderung mit dem Schmetterling im Emblem lancierte bereits im Jahre 2010 eine Offensive. Seither hat sich der Anteil der Erneuerbaren am Energie-Gesamtverbrauch mehr als verdoppelt und liegt

Tegerfelden zieht Bevölkerung zu Rate

Mit dem eigenen Dorf soll man sich auseinandersetzen. Das ist die Ansicht der Gemeinde Tegerfelden. Ein Dorfzentrum soll neu entwickelt werden. 30 Einwohnerinnen und Einwohner „opferten“ dafür einen  freien Samstag und nahmen Teil an einer Zukunftswerkstatt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jetzt wissen die Behörden, was gewünscht wird: Ein Begegnungsort mit Verweilmöglichkeiten. Wie kam

Standort-Entwicklung: Verkehrsknoten im Limmattal aufgelöst

Das Limmattal ist ein Verkehrsknotenpunkt erster Ordnung. Immer wieder kommt es zu Staus und Behinderungen. Deshalb hat die Region mit der Wirtschaft ein Komitee für Verkehrslösungen gegründet. Nun ist es 10 Jahre alt geworden. An einem feierlichen Akt zogen Aargauer und Zürcher am gleichen Strick um den Knoten aufzulösen. Eine Massnahme die zeigt, wie Standort-Entwicklung

Zurzibiet: Mit einem Modellvorhaben in die digitale Zukunft

Im Rahmen der Standort-Entwicklung hat sich die Region immer wieder die Frage gestellt, wie sich die Voraussetzungen verbessern lassen, um in eine prosperierende Zukunft zu schreiten. Aktuell bestehen viele Herausforderungen. So müssen beispielsweise Schulen konzentriert werden weil zu wenig Nachwuchs vorhanden ist. Zu Beginn des Jahres 2020 hat der Gemeindeverband ZurzibietRegio seine Standortförderung auf neue