Checkliste Wohnortförderung

Zurück zur Einstiegsseite Kommunalmanagement

Checkliste Wohnortförderung

Wohnortförderung hat zum Ziel, den Einwohnerinnen und Einwohnern einer Gemeinde, einer Region das Leben angenehm zu gestalten. Es geht um Aufenthaltsqualität

Für Kleinkinder (Spielplätze)

Für Schulkinder (Pausenplätze, Sackgeldjob-Börse)

Für Mütter

Für Väter

Für Senior*innen

Die Einwohnenden sollen sich wohl fühlen, heimisch werden, am Leben teilnehmen, mitwirken und auch Impulse für die gedeihliche Entwicklung des Ortes.

Zur Wohnortförderung zählen verschiedene Bereiche

Verkehrserschliessung OeV MIV Sharing-Angebote für e-Mobility

Zugang öffentliche Verwaltung, Servicequalität

Möglichkeiten der Mitbestimmung, Einbezug, Befragungen,

Freizeitaktivitäten

Naherholung

Wanderwege

Aussichtsbänke

Vereine

Restaurants

Kulturelle Anlässe

Konzerte

Theater

Schulen

Einkaufsmöglichkeiten am Ort

Post

Bank

Bankomaten

Tankstellen

Aerzte

Apotheken

Referenzen

-Referenz Limmattal Freizeitkarte mit Web App

Angebot

Start: Inventarisierung Bestehendes. Bewertung, Beurteilung. Aufwand 2 Stunden.

Aufbau: Konzept für die systematische Inwertsetzung der Vorzüge für Wohnortqualität. Aufwand 10 Stunden.

Top: Massnahmenplan und Durchführung von Ideen und Events der Wohnortförderung. Aufwand 30 Stunden für 6 Monate.