Checkliste Ansiedlungsmanagement

Zurück zur Einstiegsseite Kommunalmanagement

Checkliste Ansiedlungsmanagement

Ansiedlungsmanagement hat zum Ziel, Firmen für unseren Standort zu begeistern und Ansiedlungsprozesse auszulösen.

Zudem bietet das Ansiedlungsmanagement Hilfestellungen bei der Erweiterung bestehender Firmen am Standort.

Ansiedlungskonzept

Zielsetzungen für das Ansiedlungsmanagement

Welche Firmenlandschaft haben wir? -> Wirtschaftsförderung -> Gebietsmanagement

Welche Firmenlandschaft wollen wir

Ansiedlungsstrategie

Massnahmen mit Zeitplan zur Erreichung der Zielsetzungen

Inventar der Leerstände

Eine Excel-Tabelle mit Spalten, die weiterführende Informationen übersichtlich darstellen

Welche Leerstände gibt es?

Welche sind verfügbar?

Sind sie modern? Sind sie in gutem Zustand? Sind sie überhaupt vermarktbar?

Wie ist deren Erschliessung? Digital, Verkehr, Parking, Erreichbarkeit?

Wie sieht deren Ausgestaltung aus? Sind diese Leerstände eher für Büroräumlichkeiten oder eher für Gewerbe (welches Gewerbe). Geeignet für…

Wie werden diese Leerstände aktuell vermarktet?

Bei welchen Leerständen haben wir als Gemeinde ein besonderes Interesse an deren Belebung (zB. Ladenlokale in der Innenstadt…)

Haben wir eine Gesamtübersicht darüber, wo es welche Leerstände hat?

Können wir diese Liste der Leerstände bei eingehenden Ansiedlungsanfragen rasch und aktiv kommunizieren? Sind wir gerüstet?

Haben wir eine Webseite zur Vermarktung der Leerstände > Standortvermarktung

Inventar der Entwicklungsareale

Welche Entwicklungsareale haben wir

In welchem Stadium steht das jeweilige Areal

Welches ist in diesem Areal der nächste Schritt

Gibt es eine Liste von Daten für diese Areale? Dazu gehören Angaben über Grundeigentümer, Entwicklungsabsichten, Problemstellungen, die allenfalls mit Massnahme von Public Affairs angegangen werden müssen (zB. Erschliessungen).

Webseite zur Präsentation der Areale -> Standortvermarktung

Sind wir bereit? Können wir bei eingehenden Anfragen sofort die Schublade öffnen und Angebote abgeben? Tempo ist alles.

Liste der Gremien die mit dem Ansiedlungsmanagement zu tun haben und deren Pflichtenhefte. Welche Rolle spielt der Gemeinderat, der Gemeindeschreiber? Der Bauverwalter? Ist ein Ansiedlungsmanager engagiert worden intern oder extern? Ist es allenfalls ein Team?

Liste der Personen die konkret mit Ansiedlungsmanagement betraut sind: Ansiedlungsmanager, Gemeindeschreiber etc.

Definierter Ansiedlungsprozess

Wie werden eingehende Ansiedlungsanfragen bearbeitet?

Woher kommen die Anfragen?

In welcher Form treffen die Anfragen ein?

Wie ist sichergestellt, dass wir bei Anfragen überhaupt angesprochen werden?

Sind wir genügend gut vernetzt mit möglichen Anfragen-Lieferanten?

Wie werden eingehende Anfragen erfasst? Dokumentierung via Excel mit Angaben in Spalten.

Datum: Firma, Branche, Grösse des Areals, Erfordernisse Verkehr, Erfordernis Baulich,

Wer erhält Kenntnis von eingehenden Anfragen?

Was für einen Zweck hat die jeweilige Kenntnisgabe?

Wer entscheidet darüber, ob eine eingehende Anfrage überhaupt beantwortet wird? Das heisst ob die anfragende Firma überhaupt in unser -> Ansiedlungskonzept hineinpasst?

Wer sendet eine Erstantwort nach einer eingehenden Anfrage?

Was für Informationen enthält diese Erstantwort? Verdankung, Liste möglicher Angebote, Vorschlag für Besichtigungstermin, Kopie an Leerstandsanbieter, Vernetzung Angebot mit Nachfrage.

Portrait der Gemeinde etc. (-> Standortvermarktung). Nach Möglichkeit wird dafür gesorgt, dass die beiden Interessenten direkt miteinander weiterarbeiten. Dies zur Entlastung der Gemeinde. Allerdings ist sicherzustellen, dass die Gemeinde das Resultat erfährt.

Wie wird sichergestellt, dass die Anfrage nicht versandet?

Wie ist sichergestellt, dass eine erfolgreiche Ansiedlung auch nach aussen als Erfolg vermarktet wird? (Standortinformation)

Wie ist sichergestellt, dass am Jahresende dokumentiert werden kann, wieviel Aufwand mit Ansiedlungsanfragen betrieben wurde?

Verfügen wir über eine Liste aller Ansiedlungen des Jahres? Moneyhouse abonnierbar.

Definierter Outreachprozess

Wie werden allenfalls erwünschte Firmen ( – Ansiedlungskonzept) und interessierte Personen von unserer Seite aus proaktiv angesprochen? Haben wir eine Strategie dafür?

Wie bringen wir unsere Angebote extern ein? Nehmen wir teil an Messen? Präsentieren wir uns an Foren? Halten wir Vorträge extern und preisen unsere Angebote an? (-> Standortvermarktung).

Sind unsere Angebote genügend gut beim Zielpublikum bekannt? Wissen wir genug über unser Zielpublikum? Wie kommen Standortentscheide bei Firmen zustande? Welche Angebote müssen wir haben, um erwünschte Branchen anzulocken?

Wie steigern wir die Awareness unserer Angebote?

Sind wir genügend gut vernetzt mit möglichen Organisationen, die Kontakte zu möglichen Interessenten haben?