Pontresina will Zweitheimische schröpfen – geht das gut?

So kommts heraus, wenn der Staat eingreift. Franz Weber lancierte eine Initiative gegen die kalten Betten in unseren Tourismusgebieten. Volk und Stände sagte ja, der Zweitwohnungsbau wurde gestoppt. Und was geschieht? Vorhandene «gewöhnliche» Wohnungen werden als Zweitwohnungen verkauft. Einwohner werden verdrängt. Das Angebot der Zweitwohnungen steigt weiter, nur die Etikette ändert sich. Statt neue Zweitwohnungen…

ADVERTORIAL AUTOSENSE – „Der Flottenpartner für Ihre Gemeindefahrzeuge“

Flexibilität und Effizienz sind die Eckpfeiler des Flottenmanagements mit autoSense fleetCharge. Das Webportal dient als Dreh- und Angelpunkt für ein intuitives Flottenmanagementsystem, das eine nahtlose Konfiguration ermöglicht und gleichzeitig die Verwaltung einer unbegrenzten Anzahl von Fahrzeugen unterstützt. Über das Portal können Fahrer und ihre Authentifizierungsmittel, wie die autoSense Lade-App oder RFID-Karten zum Laden, effizient verwaltet…

Bundeshaus: Die Gruppe der Gemeindevertreter ist gross – aber nicht repräsentativ, was die Parteien betrifft

Der Schweizerische Gemeindeverband hat nachgerechnet: Im mit 246 Bundesparlamentariern neu bestellten Bundeshaus haben 60 Prozent aller Gewählten einen kommunalen Regierungs-Hintergrund. Entweder sind sie Mitglieder in Gemeinde-Exekutiven (40 davon) oder sie waren es (146). 12 sind sogar zeitgleich mit ihrem Bundeshaus-Mandat aktive Gemeindepräsidenten oder -Präsidentinnen. Wie das zeitlich vereinbar ist, bleibt eine andere Frage. Vielleicht gibt…

Social Media im Kanton Luzern – Übersicht und Anleitung

Am 4. Januar publizierte die Luzerner Zeitung einen Artikel unter dem Titel «So nutzen Luzerner Gemeinden Social-Media-Kanäle». Autorin des sehr informativen und gut recherchierten Textes war Susanne Balli. Verwaltungen können, so Balli in der Einleitung, Social Media verwenden, um «ihre Gemeinde zu bewerben und Informationen auch an ein jüngeres Zielpublikum zu richten.» Das sicher auch.…

5 Fragen an Raphael Graser-Kim – Fitnesskur im Aargau

Die Regionalpolitik des Bundes unterstützt Initiativen, Programme und Projekte, um die regionale Wertschöpfung in benachteiligten Regionen der Schweiz zu steigern und die Entwicklung zu fördern. Der Kanton Aargau nutzt diese Chance auch und hat sich zum Ziel gesetzt, eine Potenzialwerkstatt für seinen ländlichen Raum durchzuführen. Warum ist das notwendig? Raphael Graser-Kim: Mehr als die Hälfte…

Wo Dorfhund Jessie regierte

Nicht der Fachkräftemangel war schuld. Auch nicht der Umstand, dass niemand sich zur Verfügung stellen wollte, das Amt des Gemeindeammanns zu übernehmen. Dass Dorfhund Jessie allen Ernstes gewählt wurde, geschah spasseshalber. Denn eigentlich wollte die Ortschaft gar nicht mehr regiert werden. Denn eine politische Verwaltung gibt es nicht. Die öffentlichen Belange werden in dieser «Schweizer…