bh_2
WIE DIE SCHWEIZ IHRE VORTEILE AUFZEIGEN KÖNNTE

Standortförderung auf nationaler Ebene – Das Beispiel Frankreich

«Choose France / Wählt Frankreich». So wirbt Präsident Emmanuel Macron für den Unternehmensstandort seines Landes.
Er tut dies seit seiner Wahl im Rahmen einer jährlichen Veranstaltung im Schloss Versailles und lädt dazu führende Unternehmer Frankreichs ein. Sowas könnte die Schweiz doch auch tun!

210203choosefrance
E9970D6A-A456-4CAA-A29C-CD8A7CA00EE6
UMFRAGE FÜR DIE CHEFS VON GEMEINDEN

Ode an die Freude in der Gemeinde

Erfolg macht keine Freude. Es ist umgekehrt: wer Freude hat und zufrieden ist, wird automatisch erfolgreich sein. Wie fliessendes Wasser bekömmlich ist (Bild). Kennen Sie diese These? Woher ich das habe? Ich belege zurzeit online eine Weiterbildung. Ich möchte mein Projektmanagement weiter verbessern und aktualisieren. Es gibt ja ständig wieder etwas Neues. Dabei bin ich aufgrund einer Empfehlung eines Freundes auf ein Buch gestossen, das den Titel trägt: «Die Scrum Revolution». Autor ist Jeff Sutherland. Ein ehemaliger Kampfpilot. Es ist ein Hörbuch. Ich lasse mich auf meinen Fahrten im Auto davon berieseln. Daraus ist eine Umfrage für Gemeindeverantwortliche entstanden. Interessiert? Bitte auf "weiterlesen" klicken.

FDCFF12F-9222-4A3C-A9FA-9F46C1A51F40
DIGITALISIERUNG IST NUR EIN WORT

Zero-Waste in der Gemeinde

Gemeinden sollten vorangehen und Vorbilder sein, wenn es um Nachhaltigkeit und Umweltschutz geht. Sie sollten eine Zero-Waste-Strategie fahren. Beginnen wir heute also mit einem Element daraus: Digitalisierung resp. der Verzicht auf das Papier.
Diese Gemeinde-Digitalisierung hat zwei Stossrichtungen: Von der Gemeinde extern ins Publikum hinaus (front-stage), und in der Gemeindeverwaltung intern von Abteilung zu Abteilung (back-stage).
Die Digitalisierung nach aussen ermöglicht der Einwohnerschaft, alle Verwaltungsakte wie Umzug etc. von zuhause aus zu bewältigen.
Die Digitalisierung nach innen beinhaltet unter anderem den Umgang mit Papier bei Verfahrensabläufen.
Ein wichtiges Element dabei ist die digitale Post. Noch immer versenden Gemeinden vielerorts ihre Dokumente ausgedruckt und abgepackt in dicken Couverts. Die Post hat Freude. Es entstehen Portokosten.


Merkblätter von Hofer Kommunalmanagement AG

Die Merkblätter von Hofer Kommunalmanagement AG helfen Ihnen beim Thema Stndortförderung. Impulse für die kommunale Ebene und darüber hinaus.
Wo steht Ihre Gemeinde wirklich?
Wie nutzen Gemeinden Facebook?
Was ist gutes Kommunalmanagement?

Bruno Hofer
Hofer Kommunalmanagement AG
Riniken
Büro: 056 556 47 17
Direkt: 079 763 97 12
www.kommunalmanagement.ch
hofer@kommunalmanagement.ch

Weitere Unterlagen zum Kommunalmanagement
Newsletter abonnieren
Kommunal-Blog
bh_1
facebook twitter website pinterest