bh_2

Standortförderung ist Chefsache!

Im Kommunal-Newsletter vermitteln wir regelmässig hilfreiche Tipps für Gemeinden zu Themen der Standortförderung. Plattform mit und für Gemeinden.
WOHNORTFÖRDERUNG VIA CREDIT SUISSE

Der grosse Gemeinde-Vergleich

Image - 1
Was bleibt nach den obligatorischen Abgaben und Fixkosten Ende Monat im Portemonnaie übrig? Dieser Frage nachgegangen ist auch in diesem Jahr wieder die Credit Suisse. Zum fünften Mal herausgekommen sind Angaben dazu, wo monetär gesehen in der Schweiz sich die attraktivsten Gegenden befinden.
Es geht somit nicht nur darum, die attraktivsten Gemeinden bezüglich der Steuerhöhe zu ermitteln. Einbezogen werden weitere Faktoren: Krankenversicherungsbeiträge, Mieten, Immobilienpreise, Pendelkosten, Kinderbetreuungskosten und auch Gebühren für Wasser, Abwasser und Abfall.

ADVERTORIAL THE SWISS DIGITAL

Der direkte Draht zur Bevölkerung mit der Swiss Digital Gemeindelösung

Bild1
Haben Sie gewusst, dass in Obfelden im Kanton Zürich fast 90 Prozent der Einwohnerschaft wünscht, von der Gemeinde digital informiert zu werden? Dies ergab eine Umfrage der PR-Agentur C-Factor. Die Gemeinde ist ganz gewiss kein Sonderfall. Immer mehr zeigt sich: Die üblichen Kommunikationskanäle als da sind die Gemeinde-Webseite, lokale Zeitungen, Emails oder Soziale Medien erfüllen die Bedürfnisse nach schnellem Informationsaustausch mit breiter Abdeckung nur noch teilweise. Es braucht mehr. Mit der Meldeplattform «MyCommunity – Die smarte App für Gemeinden, Städte und Kommunen» stellt The Swiss Digital jetzt den Gemeinden neu eine ideale Kommunikationslösung zur Verfügung. Per Push-Prinzip können einfach, direkt und schnell Nachrichten an die Einwohnerinnen und Einwohner gesendet werden. Und nicht nur das: Die Bevölkerung kann die Meldeplattform für Feedbacks direkt nutzen. Eine solche einfache Zweiweg-Kommunikation sucht ihresgleichen!

      EINE EINFACHE LÖSUNG VON HOFER KOMMUNALMANAGEMENT

      Leerstehende Gewerbeimmobilien optimal in Szene setzen

      210607leerstände
      Leer stehende Büroräumlichkeiten: Der Trend zeigt nach oben, wie die Grafik des Economist zeigt. Sicher nicht nur im angelsächsischen Raum. Und es gibt viele Möglichkeiten, leerstehende Gewerbeliegenschaften auf Ihrer Gemeindewebseite in Szene zu setzen. Eine Methode, die einfach ist, nicht viel Aufwand erfordert und dennoch zielführend ist, hat Hofer Kommunalmanagement gemeinsam mit der Stadt Schlieren entwickelt.

      WORAN WIR ARBEITEN

      Nächste Themen des Kommunal-Newsletters


      - Winterthur wagt einen spektakulären Paradigmen-Wechsel.

      Wenn Sie möchten, dass wir ein Thema aufnehmen und bearbeiten: Einfach die Mail zurücksenden mit dem Hinweis. Vielen Dank.

      Publikationen von Hofer Kommunalmanagement AG

      Früher geriet man sich immer in die Haare, wenn es um die Frage ging, was Standortförderung eigentlich ist. Wenn man jedoch nach der Methode des "Systemischen Kommunalmanagements" vorgeht, muss man nicht mehr streiten über Definitionen. Es ist alles klar. Man kann Inhalte und Aktionen planen. Man nehme einfach die Broschüren und Merkblättern der Hofer Kommunalmanagement AG. Das ist Hilfe für Sie bei der Konzeption und Umsetzung von Standortförderung in Ihrer Stadt, Gemeinde und Region. Stöbern Sie in unserem Webshop und laden Sie das passende gleich herunter.
      So beleben Sie Ihre Gemeindewebseite
      Wie nutzen Gemeinden Facebook?
      Wohnortförderung: Neu mit Bonus-Linksammlung

      Bruno Hofer
      Hofer Kommunalmanagement AG
      Gemeindehaus Riniken
      Gmeindhusplatz 3
      5223 Riniken
      Büro: 056 556 47 17
      Direkt: 079 763 97 12
      bruno.hofer@kommunalmanagement.ch
      www.kommunalmanagement.ch
      hofer@kommunalmanagement.ch

      Weitere Unterlagen zum Kommunalmanagement
      Newsletter abonnieren
      Kommunal-Blog
      bh_1
      facebook twitter website pinterest