bh_2

Standortförderung ist Chefsache!

Grüezi mitenand!
Im Kommunal-Newsletter vermitteln wir regelmässig hilfreiche Tipps für Gemeinden zu Themen der Standortförderung. Wir sind DIE Plattform mit und für Gemeinden.
REGIONALMANAGEMENT IM ZÜRCHER OBERLAND

Aus «Natürli» wird «Zürioberland»

HDRtist HDR Rendering - http://www.ohanaware.com/hdrtist/
Das Zürcher Oberland geht mutig neue Wege in der Standortförderung. Geschaffen wird eine neue Organisation, die Vorhandenes bündelt und neu aufgleist. Wirtschaft, Tourismus und Gemeindeaufgaben werden gebündelt. Sogar die Raumplanung ist an Bord. Und das ganze ist solide und nachhaltig finanziert. Mutig und klug gemanagt! Zur Nachahmung empfohlen.

ADVERTORIAL DOCAR

CNG-Mobility: Piaggio Porter ist «Auto des Monats»!

02 Piaggio Porter NP6 Pick Up L2 TW
CNG-Fahren. also Fahren mit Compressed Natural Gas schont die Umwelt und das Budget. Denn CNG-Motoren, die mit Erdgas betankt werden, stossen bis zu 25 Prozent weniger CO2 aus als Benzin- und Dieselmotoren. Mit Biogas fährt man sogar nahezu CO2-neutral. Warum ausgerechnet der in vielen Gemeinden genutzten Piaggio Porter gekürt wurde, erfahren Sie hier:
STUDIE NACH DER CORONA-PANDEMIE

Das sind die bleibenden Trends für die Raumplanung

Im schönen Berner Oberland
Onlinehandel und Home Office: Das sind die beiden grossen Veränderungen, die unseren Alltag auch in Zukunft prägen werden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Raumplanungsverband EspaceSuisse in seinem Bericht «Post Corona». Hier geht es zu den Analysen und den Details.
WORAN WIR ARBEITEN

Demnächst im Kommunal-Newsletter


- City-OL: Ein neues Tool zur Wohnortförderung.

Wenn Sie möchten, dass wir ein Thema aufnehmen und bearbeiten: Einfach die Mail zurücksenden mit dem Hinweis. Vielen Dank.

Merkblatt der Woche hier herunterladen

Heute möchte ich Ihnen ein Merkblatt vorstellen, das Sie in Ihrer praktischen Arbeit sofort mit Gewinn einsetzen können.

Es geht um Wirtschaftsförderung. Diese Funktion hat ja im Rahmen des Systemischen Kommunalmanagements (SysKom®) bekanntlich zum Ziel, eine Bestandespflege durchzuführen. Firmen, die bereits in unserer Gemeinde angesiedelt sind, sollen untereinander und mit den Gemeindebehörden in einen regelmässigen Austausch geführt werden. Ihre Anliegen sind von den Behörden zu erforschen, ergründen und anzusprechen. Ihre Entwicklung soll gefördert und ihre Verbundenheit zum Standort soll dauerhaft gestärkt werden. Ihre Innovationskraft soll angeregt, das Talentmanagement unterstützt ihre Einbindung als Markenbotschafter für die Gemeinde herbeigeführt werden. Wie man das konkret und systematisch durchführt, davon handelt dieses Merkblatt. Laden Sie es im Shop auf unserer Webseite herunter und erhalten Sie zudem als Bonus einen Link zu einer Sammlung von laufend aktualisierten Beispielen aus der täglichen Praxis.


Bruno Hofer
Hofer Kommunalmanagement AG
Gemeindehaus Riniken
Gmeindhusplatz 3
5223 Riniken
Büro: 056 556 47 17
bruno.hofer@kommunalmanagement.ch
www.kommunalmanagement.ch
hofer@kommunalmanagement.ch

Weitere Unterlagen zum Kommunalmanagement
Newsletter abonnieren
Kommunal-Blog
bh_1
facebook twitter website pinterest